17. November 2015

Do hauts di nieder!

Spanische Weihnachtslotterie im Lottoland

Weihnachten verbinden wir mit Besinnlichkeit, Geschenken, Familie und gutem Essen. In Spanien kommt es aber schon im Vorfeld des heiligen Abends zu einer traditionellen Attraktion. Jedes Jahr aufs Neue lässt „El Gordo“ eine ganze Nation gebannt auf die Bildschirme schauen und von einem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk träumen.

Spanische Weihnachtslotterie im Lottoland

Traditionell wird die heiße Phase der spanischen Vorweihnachtszeit durch den TV-Spot der spanischen Weihnachtslotterie eingeläutet. Macht euch jetzt gefasst auf jede Menge Pathos und eine anrührende Geschichte, aufwendig produziert, um die wahre Stärke der größten Lotterie der Welt hervorzuheben - die gemeinsame Freude über eine Bescherung schon vor der Bescherung. Auch ihr könnt in diesem Jahr wieder Teil dieser Gemeinschaft sein.

Mittlerweile glaubt die breite Masse der Spanier daran, dass die Weihnachtslotterie von Beginn an ins Leben gerufen wurde als letzter, entscheidender Höhepunkt vor dem großen Fest. Dem ist jedoch nicht so. Ursprünglich, genaugenommen im Jahre 1812, fand die erste Ziehung im März statt und diente der Finanzierung der „Napoleonischen Kriege“.

Die ersten Zahlen wurden noch in Cadiz gezogen, seit weit mehr als 100 Jahren aber ist Madrid die Zentrale der größten Lotterie der Welt. Der 22. Dezember ist heutzutage fest verankert in den Kalendern der spanischen Bevölkerung. Schätzungen nach warten circa 90 Prozent der Einwohner gespannt auf die alljährliche Bekanntgabe der Gewinnzahlen.

El Gordo - Mehr als nur Tradition

Die Prozedur der Ziehung als Teil der vorweihnachtlichen Tradition hat unterdessen einen ähnlichen Stellenwert erreicht wie der obligatorische Kirchgang an Heiligabend. Über drei Stunden dauert das Event an und zieht das ganze Land in seinen Bann. Aus zwei gigantischen Lostrommeln werden die Lottozahlen gezogen und jeder einzelne Preis wird einzeln, und nicht immer stimmfest, von einem Kind den Zuschauern entgegengeträllert.

Kinder tragen die Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie vor

Interessant macht die Weihnachtslotterie vor allem die Art und Weise wie die Gewinne unter den Loskäufern verteilt werden. Erstens werden von allen Einnahmen 70 Prozent wieder ausgeschüttet, ein deutlich höherer Betrag als es bei anderen Lotterien üblich ist. Und zweitens wird dafür Sorge getragen, dass möglichst viele Gewinne unter der Bevölkerung verteilt werden. Der Preis für ein Los ist relativ hoch, weshalb die meisten Spanier nur Anteile (decimos) kaufen um dann die Freude, immerhin gewinnt jedes sechste Los, mit den anderen Anteilseignern teilen zu können.

640 Millionen allein im ersten Gewinnrang

Nach dem Motto „weniger ist mehr“ befinden sich im ersten Gewinnrang zwar „nur“ vier Millionen Euro, dafür ist dieser aber garantiert 160 Mal besetzt. Somit warten insgesamt stolze 640 Millionen Euro allein in der ersten Gewinnklasse darauf unters Volk gebracht zu werden. Zusätzlich dazu werden unzählige Gewinne in den unteren Klassen generiert und sorgen für so manches rauschendes Weihnachtsfest.

El Gordo Gewinner feien gemeinsam

Da viele Lose mit gleicher Nummer an die Verkaufsstellen ausgeliefert werden, kommt es im Gewinnfall oft zu einem Geldsegen für eine ganze Region. So konnte etwa im Jahr 2013 das von der Wirtschaftskrise schwer getroffene Städtchen Mondragon im nördlichen Baskenland insgesamt rund 160 Millionen Euro abräumen. Man konnte das Knallen der Sektkorken wahrscheinlich noch in Madrid hören.

Im vergangenen Jahr durfte auch bei uns gefeiert werden. Gleich zwei Tipper hatten sich Anteile am Los mit der millionenschweren Nummer 13437 gesichert. Ein Zwanzigstel und ein Hundertstel des Hauptpreises von vier Millionen Euro gingen somit ins Lottoland - macht unter dem Strich 100.000 bzw. 40.000 Euro.

Ein besonders ausgebuffter Lottospieler hatte übrigens gleich ein ganzes Los mit der Nummer 67009 erworben und damit einen der zwei vierten Plätze geholt. Auch er durfte sich somit über ein Weihnachtsgeld von 200.000 Euro freuen.

Im Lottoland holst du dir Spanien nach Hause

Wenn dir das jetzt alles trotzdem etwas spanisch vorkommt, dann haben wir gute Nachrichten für dich. Bei uns kannst du auch in diesem Jahr wieder ganz bequem von Zuhause aus dabei sein. El Gordo kann also schon bald dir gehören. Versuche dein Glück und entscheide selbst mit welcher Glücksnummer du teilnehmen willst. Dann klappt es vielleicht mit der großen Bescherung schon am 22. Dezember.

Feliz Navidad und viel Erfolg!

Martin

Ob Poker, Lotto oder Statistiken im Sport. Zahlen haben mich schon immer angezogen, denn sie lügen bekanntlich nicht. Wie, wo und was lässt sich mit ihnen spielen und gewinnen? Fragen, die sich mir immer wieder aufs Neue stellen und denen ich mit Leidenschaft nachgehe.

Lass dein Leben im Reichtum noch heute beginnen!

576.450 Spieler haben sich
bisher über 74,9 Millionen Euro
im Lottoland ausgezahlt!

Herr
Geboren am
+1
Ich akzeptiere AGB und Datenschutzerklärung.