27. August 2014

Euromillionen Gewinn geht nach Österreich

Da 54,3 Millionen-G’winn geht noch Tirol

Nach drei Jahren ist nun endlich wieder Österreich an der Reihe, sich die Millionen aus dem Europot zu holen. Es ist der zweithöchste Gewinn der österreichischen Lottogeschichte. 

Da 54,3 Millionen-G’winn geht noch Tirol
Kaum zu glauben, aber wahr: Am Dienstag, dem 19. August gewann allein ein Österreicher den Europot von 54.304.297 Euro. Ein Tiroler knackt den Jackpot im EuroMillionen mit seinem 3. Tipp, der ihm von einem Computer zufällig errechnet wurde. Inzwischen hat sich der Gewinner, der anonym bleiben möchte, bei der EuroMillionen-Lotterie gemeldet und gab sich sehr ruhig und gefasst. Na, wenn einem nicht einmal ein Millionengewinn aus der Ruhe bringen kann, wird er es vielleicht auch in aller Ruhe ausgeben.

Die Zahlen 4, 7, 11, 34, 47 und die Sternzahlen 7 und 8 waren seine Glückszahlen, mit denen er sich den zweistelligen Millionenbetrag sicherte. Doch er investierte sogar nur 7,20 Euro in die Lottotipps.

Der Tiroler ist somit der elfte österreichische Gewinner des europaweiten Glückspiels. Seitdem 2006 das erste Mal ein Wiener seine 13 Millionen von der EuroMillionen-Lotterie abholte, gingen über die Jahre immer wieder Millionen nach Österreich. Nur die letzten drei Jahre konnte kein Österreicher und keine Österreicherin den Jackpot knacken. Das letzte Mal entschied sich das Glück zugunsten eines Österreichers im September 2011, nämlich eines Oberösterreich. Leider war nicht nur er glücklicher Gewinner, auch zwei Belgier tippten die gleichen 5 plus 2 Richtigen. Ihm blieben von den 48,6 immerhin 16,2 Millionen Euro. Im April 2011 wurde ein Steirer 15 Millionen Euro reicher durch EuroMillionen.

Das Jahr davor wurde sogar drei Mal der Europot von Österreichern abgeräumt. Ein Burgenländer hatte im März 2010 sein Glück aufs Spiel gesetzt und 46,2 Millionen Euro gewonnen, ein Oststeirer im April 15 Millionen Euro und zu Silvester nahm eine Niederösterreicherin 15,3 Millionen Euro mit nach Hause. Im Jahr 2009 konnte Österreich dafür nur einen Jackpot sein Eigen nennen, dafür aber genau 50 Millionen Euro, obwohl er seinen Gewinn mit einem Franzosen teilte. Ein Burgenländer sicherte sich diesen Geldregen.

Im Jahr 2008 regnete es im Alpenland gleich drei Mal Millionen. Im Februar holte sich ein Vorarlberger 28,9 Mio. Euro aus der europäischen Glückslotterie aus Großbritannien mit seinen 5 plus 2 richtigen Zahlen und im Mai gewann ein Kärntner die Rekordsumme von 55,6 Millionen Euro. Das ist die höchste Summe, die in EuroMillionen je an Österreich ging.

Danach gewann im November ein Niederösterreicher immerhin noch mehr als 28 Millionen Euro.

Vielleicht sind ja Sie der nächste Millionär – viel Glück!

 

Jannis

Bei keinem anderen Glücksspiel kann man mit so wenig Einsatz soviel gewinnen. Mich interessiert wie in anderen Ländern Lotto gespielt wird, und wie die Gewinner mit ihrem Glück umgehen. Neben Statistiken und Wahrscheinlichkeiten faszinieren mich besonders die Stories hinter den Lottogewinnern.

Lass dein Leben im Reichtum noch heute beginnen!

Über 4 Millionen Spieler haben
im Lottoland bisher mehr als
300 Millionen Euro gewonnen.

Herr
Geboren am
+1
Ich akzeptiere AGB und Datenschutzerklärung.