Deutsches LOTTO Hilfe & FAQ

Überblick zum Deutschen LOTTO 6aus49

Beim Deutschen LOTTO 6aus49 tippst du online auf die größte und bekannteste Lotterie in Deutschland.

Ein Tipp besteht dabei aus mindestens sechs frei wählbaren Zahlen zwischen 1 und 49. Ein Schein besteht aus zwölf Tippfeldern, in denen du jeweils einen Tipp abgeben kannst. Um mehr als 12 Tipps abzugeben, kannst du selbstverständlich auch mehrere Scheine spielen.

Immer Mittwoch- und Samstagabend ist es dann soweit: Die LOTTO 6 aus 49 Gewinnzahlen werden gezogen. Du kannst die Ziehung der Lottozahlen live im Internet verfolgen (mittwochs um 18.25 Uhr, samstags um 19:25 Uhr) oder die Gewinnzahlen und Quoten direkt im Anschluss an die Ziehung hier auf unserer Lottozahlen-Seite im Lottoland nachschauen.

Selbstverständlich wirst du automatisch per E-Mail über das Ergebnis deiner Tipps benachrichtigt. Wenn du gewonnen hast, wird die Gewinnsumme direkt deinem Spielerkonto gutgeschrieben - du musst dich also um nichts kümmern.

Im Lottoland ist die Ausschüttung deiner Gewinne garantiert. Erfahre mehr zu unserer Auszahlungsgarantie.

Schon mit drei richtig getippten Zahlen hast du bereits mehr als das Zehnfache deines Einsatzes gewonnen. Um den Jackpot zu knacken, sind 6 richtig getippte Lottozahlen sowie die korrekte Superzahl (das ist die letzte Ziffer deiner Tippschein-Nummer) erforderlich.

Wenn du mit deinem Tippschein noch mehr Geld gewinnen möchtest, kannst du im Lottoland zusätzlich Spiel77, Super6 und GlücksSpirale online spielen.

Das Win-o-Meter informiert dich zu jeder Zeit über deine aktuelle Gewinnchance. Erfahre mehr, wie du deine Gewinnchancen verbesserst.



Unsere Top Fragen in der Übersicht:

Wie verbessere ich meine Gewinnchancen bei LOTTO 6aus49?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, deine Gewinnchancen zu erhöhen. Hier ein paar wertvolle Tipps:

Spiele Lotto online mit System! Wenn du aus einem Normalschein einen Systemschein machst, steigen deine Gewinnchancen - kreuze dazu einfach mehr als sechs Zahlen an. Beispielsweise erhöhen sich deine Chancen auf den Gewinn des Jackpots um das 13-fache, indem du in einem Tippfeld 12 Zahlen auswählst ("VOLL 012"-System).

Spiele Lotto online im Abo! Auch wenn du im Abo teilnimmst, erhöhen sich deine Gewinnchancen deutlich. Zusätzlich verpasst du keinen Jackpot mehr.

Denke an die Zusatzspiele! Mit deiner Teilnahme an Spiel77, Super6 und GlücksSpirale steigt deine Gewinnwahrscheinlichkeit alleine schon bei der Teilnahme an einer Ziehung um bis zu 28%!

Wie hoch ist die Gewinnwahrscheinlichkeit beim Deutschen LOTTO 6aus49?

Seit April 1986 wird in Deutschland LOTTO 6aus49 gespielt. Wie der Name schon sagt werden zufällig 6 aus 49 Kugeln in einer Lostrommel gezogen, diese sind die Gewinnzahlen der jeweiligen Ziehung. Die Kugeln werden nacheinander gezogen, die Reihenfolge spielt allerdings keine Rolle (nach der Ziehung werden die Gewinnzahlen aufsteigend sortiert). Jede Gewinnzahl kann nur einmal vorkommen, da gezogene Kugeln nicht wieder in die Lostrommel zurückgelegt werden. 

Die Wahrscheinlichkeit, die erste gezogene Kugel richtig zu tippen liegt bei 6 zu 49 (6 eigenen Tipps stehen 49 möglichen ersten aus der Lostrommel gezogenen Kugeln gegenüber). Für die zweite Gewinnzahl befinden sich noch 48 Kugeln in der Lostrommel, eine der verbleibenden 5 getippten Zahlen muss mit diesen übereinstimmen. Die Wahrscheinlichkeit auch die zweite Gewinnzahl richtig zu tippen liegt demnach bei 5 zu 48. Genauso verhält es sich für die Ziehung der dritten, vierten, fünften und sechsten Kugel, bei denen die Wahrscheinlichkeit für einen richtigen Tipp 4 zu 47, 3 zu 46, 2 zu 45 und 1 zu 44 betragen.

Für den "Sechser im Lotto" müssen alle diese richtigen Tipps gleichzeitig eintreten. Die Gewinnwahrscheinlichkeit kann daher wie folgt berechnet werden: 6/49 * 5/48 * 4/47 * 3/46 * 2/45 * 1/44 = 1/13.983.816 oder 0,000000715%. Es gibt damit aus sechs gezogenen Kugeln also ca. 14 Millionen Kombinationen.

Um zusätzlich zum "Sechser" auch noch den Jackpot zu knacken, wird die passende Superzahl benötigt. Diese wird ermittelt, indem aus einer weiteren Lostrommel zufällig eine Zahl zwischen 0 und 9 gezogen wird. Die Wahrscheinlichkeit auf einen richtigen Tipp der Superzahl liegt entsprechend bei 1 zu 10. Die Wahrscheinlichkeit sechs Richtige und die passende Superzahl zu tippen liegt damit bei 1 zu 139.838.160.

Diese Zahl mag klein erscheinen. Dennoch gelingt es jedes Jahr dutzenden Deutschen mit LOTTO 6aus49 Millionär zu werden. Allein im Jahr 2011 gab es in Deutschland 443 Sechser im Lotto, davon wurden 117 zu Millionären.

Wichtig ist dabei: Nicht nur der Jackpot zählt - schon mit drei richtigen Tipps gewinnst du mehr als das Zehnfache deines Spieleinsatzes!

Eine Übersicht über die verschiedenen Gewinnklassen und ihre Wahrscheinlichkeiten:

Gewinnklasse Gewinnwahrscheinlichkeit Gewinnwahrscheinlichkeit in %
I (6 Richtige & Superzahl) 1 : 139.838.160 0,000000715
I (6 Richtige) 1 : 15.537.573 0,00000644
III (5 Richtige & Superzahl) 1 : 542.008 0,000184
IV (5 Richtige) 1 : 60.223 0,00166
V (4 Richtige & Superzahl) 1 : 10.324 0,00969
VI (4 Richtige) 1 : 1.147 0,0872
VII (3 Richtige & Superzahl) 1 : 567 0,176
VIII (3 Richtige) 1 : 63 1,64
IX (2 Richtige + Superzahl) 1 : 76 1,32
I-IX (Mind. 2 Richtige + Superzahl) 1 : 31 3,19

Unser Tipp: Neben einem Normalschein kannst du auch einen Systemschein tippen. So spielst du mehrere Tippfelder gleichzeitig und erhöhst deine Gewinnwahrscheinlichkeiten deutlich. Beim Vollsystem „VOLL010“ tippst du beispielsweise zehn Zahlen und spielst damit automatisch alle 210 möglichen Kombinationen aus diesen Tipps (der Preis je Tippreihe bleibt natürlich gleich!).

Wie fülle ich den Tippschein für das Deutsche LOTTO aus?

Deutsches LOTTO 6aus49 spielen ist denkbar einfach: Auf dem Tippschein befinden sich zwölf Tippfelder, von denen du beliebig viele ausfüllen kannst. Jedes ausgefüllte Feld kostet dich einen Spieleinsatz von 1 Euro.

Systeme: In jedem Tippfeld sind mindestens sechs Zahlen anzukreuzen. Falls du mehr als sechs Zahlen ankreuzt, werden diese automatisch zu allen möglichen Kombinationen im Vollsystem) bzw. ausgewählten Spielsystem zusammengefasst.

Zufallstipp: Wenn du dein Glück lieber dem Zufall überlassen möchtest, dann klicke einfach auf die Zufalls-Buttons oben rechts auf dem Tippschein. So sparst du nicht nur Zeit, sondern musst dir auch keine Gedanken mehr darüber machen, welche Zahlen du tippen sollst (der Zufallsgenerator wählt diese automatisch für dich aus).

Tippschein-Nummer: Deine Tippschein-Nummer ist nicht nur für deine LOTTO 6aus49-Tipps von Bedeutung, sondern gleichzeitig auch deine Gewinnzahl für die Zusatzspiele Spiel77, Super6 und GlücksSpirale:

  • Die letzte Ziffer der Tippschein-Nummer ist die Superzahl. Diese benötigst du, um den LOTTO 6aus49 Jackpot zu knacken.
  • Alle sieben Ziffern der Tippschein-Nummer sind deine Losnummer für das Spiel77. Bei diesem Zusatzspiel gilt: Je mehr richtige Ziffern, desto höher der Gewinn. Eine richtige Endziffer bringt 5,00 EUR, vier richtige bereits 77,00 EUR. Für sieben richtige Endziffern gibt es wie bei LOTTO 6aus49 einen Jackpot von mindestens 177.000 EUR, in der Regel liegt aber auch dieser im Millionenbereich.
  • Die letzten sechs Ziffern der Tippschein-Nummer stellen deine Super6 Losnummer dar. Je nach Anzahl richtiger Stellen liegt der Gewinn zwischen 2,50 EUR (richtige Endziffer) und 100.000 EUR (alle sechs Ziffern korrekt).
  • Die Tippschein-Nummer ist außerdem deine Losnummer bei der der GlücksSpirale. Wenn du die Losnummer richtig tippst, erhältst du ein Leben lang jeden Monat 7.500 EUR ausbezahlt - garantiert. Auch schon mit einer richtigen Endziffer erhältst du 10,00 Euro und damit deinen doppelten Einsatz zurück.

Zusatzspiele: Durch die Teilnahme an unseren attraktiven Zusatzspielen Spiel77, Super6 und GlücksSpirale teil, erhöhen sich deine Gewinnchancen weiter: Bei Spiel77 und Super6 hast du zwei Mal pro Woche die Chance auf hohe Einzelgewinne. Die GlücksSpirale findet jeden Samstag statt und ermöglicht dir im Gewinnfall ein sorgenfreies Leben mit einer monatlichen Auszahlung in Höhe von 7.500 EUR - ein Leben lang.

Ziehung: LOTTO 6aus49, Spiel77 und Super6 werden zweimal wöchentlich gezogen (samstags ("Lotto am Samstag") und mittwochs ("Lotto am Mittwoch"). Die Teilnahme an beiden Ziehungen bedeutet für dich zwei Gelegenheiten, den Jackpot zu gewinnen. Die GlücksSpirale findet immer nur samstags statt.

Laufzeit: Bei LOTTO 6aus49 hast du die Möglichkeit, deinen Tippschein gleich für mehrere Wochen abzugeben. So sparst du dir Zeit und musst ihn nur einmal ausfüllen. Natürlich gilt: Je länger die Laufzeit, desto höher deine Gewinnwahrscheinlichkeit. Spiele einfach im Abo, um sicher keine Gewinnchance mehr zu verpassen - ein Gewinn ist dabei quasi garantiert. Gerade wenn du bestimmte Glückszahlen hast und diese regelmäßig spielen möchtest, solltest du dich für eine längere Laufzeit oder ein Abo entscheiden.

Unser Tipp für alle, die am liebsten um den Jackpot online spielen: Einfach "Jackpotjagd" ankreuzen. Dann nimmt dein Tippschein solange automatisch an weiteren Ziehungen teil, bis der aktuelle Jackpot von dir oder jemand anderem gewonnen wurde.

Teilnahme: Hier legst du fest, ab wann dein Lottoschein teilnehmen soll. Du kannst dabei zwischen der nächsten relevanten Ziehung, einer bestimmten Jackpothöhe oder einem bestimmten Datum wählen.

Spielquittung: Wenn du die gewünschten Zahlen angekreuzt und den Tippschein abgegeben hast, erhältst du automatisch eine schriftliche Bestätigung. Im Lottoland musst du keine lästige Spielquittung mehr aufbewahren, sondern wirst automatisch über deinen Gewinn informiert.

Gewinn-Tipp: Am schnellsten kommst du zum Lottogewinn, indem du alle 12 Tippfelder ausfüllst und den Schein an beiden Ziehungstagen ("Mi.&Sa.") spielst. Besonders schnell geht das mit dem Zufallsbutton "+Rest". Wenn du jetzt noch an Spiel77, Super6 und GlücksSpirale teilnimmst, hast du deine Gewinnchancen pro Woche maximiert.

Upgrade gefällig? Erfahre hier, wie du deine Gewinnchancen weiter steigerst.

Was sind Lotto Zusatzspiele und worin unterscheiden sich Spiel77, Super6 und die GlücksSpirale?

Spiel77, Super6 und GlücksSpirale sind deine Chance auf zusätzliche Gewinne. Die Zusatzspiele unterscheiden sich in der Gewinnchance und den Gewinnsummen: Bei der Lotterie Super6 reicht es für den Hauptgewinn von 100.000 EUR aus, die letzten sechs Stellen der Tippschein-Nummer richtig zu haben. Beim Spiel77 und bei der GlücksSpirale kommt es auf alle sieben Stellen an.

Wie funktioniert das Spiel77?

Die Gewinnzahl des Spiel77 besteht aus einer 7-stelligen Ziffernfolge zwischen 0000000 und 9999999. Allerdings bringt auch schon eine richtige Endziffer einen Gewinn in Höhe des doppelten Spieleinsatzes. Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die sieben Gewinnklassen des Spiel77:

Gewinnklasse Gewinnzahl Gewinn
Klasse I Alle 7 Ziffern Mind. 177.777,00 EUR
Klasse II Letzte 6 Ziffern 77.777,00 EUR
Klasse III Letzte 5 Ziffern 7.777,00 EUR
Klasse IV Letzte 4 Ziffern 777,00 EUR
Klasse V Letzte 3 Ziffern 77,00 EUR
Klasse VI Letzte 2 Ziffern 17,00 EUR
Klasse VII Letzte Ziffer 5,00 EUR

Wie funktioniert das Zusatzspiel Super6?

Wenn du Deutsches LOTTO 6aus49 spielst, hast du die Möglichkeit, über die Zusatzspiele Spiel77 und Super6 noch mehr zu gewinnen. Die letzten sechs Ziffern deiner gewählten Tippschein-Nummer stellen deine Losnummer für Super6 dar. Je mehr Ziffern deiner Losnummer mit den gezogenen Zahlen in derselben Reihenfolge übereinstimmen, desto höher ist dein Gewinn. Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die sechs Gewinnklassen der Lotterie Super6:

Gewinnklasse Gewinnzahl Gewinn
Klasse I Letzte 6 Ziffern 100.000,00 EUR
Klasse II Letzte 5 Ziffern 6.666,00 EUR
Klasse III Letzte 4 Ziffern 666,00 EUR
Klasse IV Letzte 3 Ziffern 66,00 EUR
Klasse V Letzte 2 Ziffern 6,00 EUR
Klasse VI Letzte Ziffer 2,50 EUR

Was ist die GlücksSpirale?

Geschichte: Die GlücksSpirale ist eine Zusatzlotterie des Deutschen Lotto- und Totoblocks (DLTB). Wie bei den Lotterien des DLTB üblich, werden ihre Erlöse zur Förderung gemeinnütziger Zwecke verwendet. Sie wurde 1969 zur Finanzierung der Olympischen Sommerspiele 1972 in München sowie der Fußballweltmeisterschaft 1974 in Deutschland eingerichtet. Von der Olympiade stammt auch das heute noch verwendete, spiralförmige Logo (aus dieser Form leitet sich auch der Name "GlücksSpirale" ab.

Spielregeln: Die Teilnahme an der GlücksSpirale kostet 5,00 Euro und ist denkbar einfach: Die Tippschein-Nr. stellt gleichzeitig die Losnummer der GlücksSpirale dar. Bei der Ziehung der GlücksSpirale (immer samstags gegen 19.30 Uhr) werden für die sieben Gewinnklassen jeweils unterschiedliche Gewinnzahlen ermittelt. In Gewinnklasse I ist diese einstellig, für einen Gewinn muss sie mit der letzten Ziffer der Tippschein-Nr. übereinstimmen. Die Gewinnzahl der Gewinnklasse II ist zweistellig, die der Gewinnklasse III dreistellig usw.. Doppelte Chancen bestehen übrigens in den Gewinnklassen VI und VII: Hier werden jeweils zwei Gewinnzahlen gezogen.

Ziehung: Die Ziehung der GlücksSpirale findet immer samstags gegen 19.30 Uhr in München statt und ist öffentlich. Wir vom Lottoland stellen dir die Ziehungsergebnisse direkt bereit und informieren dich natürlich sofort über die Höhe deines Gewinns!

Gewinne: Der Hauptgewinn der GlücksSpirale ist eine lebenslange monatliche Rente von 7.500,00 Euro - stell dir mal vor, nie wieder arbeiten! Auch die anderen Preise sind attraktiv: Mit einer der beiden sechsstelligen Gewinnzahlen gewinnst du 100.000,00 Euro, schon mit einer kannst du deinen Einsatz verdoppeln. Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die sieben Gewinnklassen der GlücksSpirale:

Gewinnklasse Gewinnzahl Gewinn
Klasse I Letzte Ziffer 10,00 EUR
Klasse II Letzte 2 Ziffern 20,00 EUR
Klasse III Letzte 3 Ziffern 50,00 EUR
Klasse IV Letzte 4 Ziffern 500,00 EUR
Klasse V Letzte 5 Ziffern 5.000,00 EUR
Klasse VI Letzte 6 Ziffern (2x) 100.000,00 EUR
Klasse VII Alle 7 Ziffern (2x) 7.500,00 EUR monatlich

Fazit: Die GlücksSpirale ermöglicht dir als einzige Lotterie in Deutschland ein zusätzliches monatliches Einkommen von 7.500,00 Euro – für immer! Sie ermöglicht dir somit ein tolles, sorgenfreies Leben, egal, wie alt du heute bist!

Gibt es einen Unterschied zwischen den Ziehungen der Lottozahlen am Mittwoch und am Samstag?

Nein, bis auf den Zeitpunkt der Ziehung nicht. Deine Gewinnchancen sind mittwochs und samstags gleich hoch. Bezüglich der durchschnittlichen Gewinnquoten hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass diese samstags vor allem in den oberen Gewinnklassen leicht höher ist. Mittwochs gewinnst du hingegen bei drei oder vier richtig getippten Zahlen in der Regel mehr.

Unser Tipp: Verpasse keine Ziehung, an der deine Glückszahlen gezogen werden könnten und spiele an beiden Ziehungstagen.

Welche Bedeutung hat die Tippschein-Nummer und wie wird sie festgelegt?

Beim Deutschen LOTTO 6aus49 ist die letzte Stelle der Tippschein-Nummer von entscheidender Bedeutung: Sie ist die Superzahl und damit dein Schlüssel zum Jackpot. Gleichzeitig sind die Zahlen der Tippschein-Nummer deine Gewinnzahlen für die Zusatzspiele Spiel77, Super6 und GlücksSpirale. Im Lottoland kannst du deine Tippschein-Nummer jederzeit frei einstellen.

Welche Laufzeit sollte ich wählen?

Du kannst eine Laufzeit zwischen einer und acht Wochen wählen, über die dein Tippschein automatisch teilnimmt. Wichtig dabei: Die Tippscheingebühr wird pro Spielauftrag berechnet, d.h. auch wenn dein Tippschein acht Wochen gültig ist, fällt nur eine einmalige Gebühr an. Je länger dein Tippschein gültig ist, desto mehr sparst du (bis zu 93%)!

Was ist ein Abo?

Mit einem Abo (auch als LOTTO 6aus49 Dauerschein bekannt) verpasst du keine Ziehung mehr. Du hast dadurch regelmäßig die Chance, deinen Traum zu gewinnen: Dein Tippschein wird automatisch verlängert, bis du kündigst. Das Abbuchungsintervall gibt an, in welchen Zeitabständen dein Abo jeweils verlängert und bezahlt wird bzw. gekündigt werden kann. Die Kündigung kann einfach und unkompliziert in der Spielhistorie durchgeführt werden.

Was ist die Jackpotjagd?

Bei der Jackpotjagd nimmt dein LOTTO 6aus49 Tippschein automatisch an kommenden Ziehungen (mittwochs und samstags) erneut teil, bis der aktuelle (und wachsende!) Jackpot von dir selbst oder einem anderen Spieler gewonnen wurde. Geh’ auf die Jagd und verpasse nicht die Ziehung, in der dein Jackpot geknackt wird!

Was bedeutet "Teilnahme ab Jackpot von"?

Über diese Funktion kannst du einen Tippschein abgeben, der automatisch teilnimmt, sobald der von dir ausgewählte Mindestjackpot erreicht wurde. Wenn du beispielsweise „Teilnahme ab Jackpot von 5 Mio. Euro“ wählst, ist dein Tippschein im Rennen, sobald der aktuell wachsende Jackpot mehr als 5 Millionen Euro beträgt.

Kann ich schon jetzt einen Tippschein für eine spätere Lottoziehung abgeben?

Ja, viele Spieler datieren ihren Tippschein vor: Dazu wählst du in der Box "Teilnahme ab" als "Ziehung" einfach das Datum aus, an dem dein Tippschein zum ersten Mal teilnehmen soll. Die nächstmögliche Ziehung ist immer bereits voreingestellt. Besonders praktisch ist diese Funktion bei längerer Abwesenheit, zum Beispiel im Urlaub. Stell dir mal vor, nach Hause zu kommen und auf einmal Millionär zu sein!

Was ist die Superzahl und wie wird sie festgelegt?

Die Superzahl ist eine bei der Ziehung ebenfalls gezogene Zahl zwischen 0 und 9 und dein Schlüssel zum Jackpot: Mit den sprichwörtlichen "sechs Richtigen" und der passenden Superzahl wirst du zum Lotto-Millionär! Deine persönliche Superzahl ist die letzte der Tippschein-Nummer, die du im Lottoland individuell festlegen kannst. Wenn du zusätzlich zu den normalen Gewinnzahlen auch noch die richtige Superzahl hast, erhöht sich dein Gewinn jeweils.

Was sind die Gewinnklassen beim Deutschen LOTTO 6aus49?

Je mehr Zahlen du richtig tippst, desto höher fällt ein Lottogewinn aus. Die LOTTO 6aus49-Gewinnklassen zeigen dir genauer, wie und was du gewinnen kannst. Den Jackpot knackst du mit 6 Richtigen und der richtigen Superzahl in Gewinnklasse I.

Beim LOTTO 6aus49 gibt es insgesamt 9 Gewinnklassen, auf welche die Gesamtgewinnsumme aufgeteilt wird. Wie sich die verschiedenen Gewinnklassen zusammensetzen und wie hoch der jeweilige durchschnittliche Gewinn ist siehst du in folgender Tabelle:

Gewinnklasse Gewinnwahrscheinlichkeit Anteil an der Gesamtgewinnsumme Durchschnittlicher Einzelgewinn
I (6 Richtige & SZ) 1 : 139.838.160 12,8% 8.949.642,20 EUR
II (6 Richtige) 1 : 15.537.573 10% 574.596,50 EUR
III (5 Richtige & SZ) 1 : 542.008 5% 10.022,00 EUR
IV (5 Richtige) 1 : 60.223 15% 3.340,60 EUR
V (4 Richtige & SZ) 1 : 10.324 5% 190,80 EUR
VI (4 Richtige) 1 : 1.147 10% 42,40 EUR
VII (3 Richtige & SZ) 1 : 567 10% 20,90 EUR
VIII (3 Richtige) 1 : 63 44% 10,40 EUR
IX (2 Richtige & SZ) 1 : 76 Fix 5,00 EUR
I-IX (Mind. 2 Richtige & SZ) 1 : 31 100% 15,70 EUR

Was unterscheidet den LOTTO 6aus49 Systemschein vom LOTTO 6aus49 Normalschein?

Mit einem Systemschein kannst du mehrere Tippfelder auf einmal auszufüllen und so deine Gewinnchancen systematisch erhöhen. Beim LOTTO 6aus49 „Vollsystemschein VOLL009“ sind zum Beispiel neun verschiedene Tipps möglich. Alle damit möglichen Sechser-Kombinationen aus diesen neun Zahlen werden automatisch getippt. Willst du dir einen Chancenvorteil verschaffen, spiele mit System!

Kostet ein LOTTO 6aus49 Systemschein mehr als ein Normalschein?

Wer einen Systemschein spielt, investiert mehr in sein Glück. Der Preis je Tippfeld bleibt absolut identisch. Da bei einem LOTTO 6aus49 „VOLL007-Tippfeld“ automatisch sechs „Normalspiel-Tippfelder“ generiert werden, erhöht sich der Gesamteinsatz entsprechend um den Faktor 6.

Was ist der Unterschied zwischen Voll- und Auswahlsystemen?

Bei einem Auswahlsystem- bzw. Teilsystem werden im Gegensatz zu einem Vollsystem nicht alle Kombinationsmöglichkeiten auch wirklich gespielt (die in diesem Zusammenhang früher häufig verwendete Abkürzung "VEW" steht für "verkürzte engere Wahl"). Ein sogenanntes Abrollschema gibt die ausgewählten Tipps vor, im Lottoland ist es natürlich automatisch hinterlegt.

Welches System ist das beste für mich?

Welcher Systemschein für dich der beste ist, hängt davon ab, wie viel du in dein Glück investieren möchtest. Standardmäßig ist im Lottoland das LOTTO 6aus49 „Vollsystem VOLL007“ vorausgewählt. Du kannst einfach auf ein höheres System wechseln, indem du mehr als sieben Kreuze setzt. Falls ein entsprechendes Auswahlsystem verfügbar ist, kannst du dieses beim Systemnamen auswählen.

Wie fülle ich einen Voll- bzw. Auswahlsystemschein richtig aus?

Bei einem Systemschein kannst du nicht nur sechs, sondern eine größere Anzahl Kreuze setzen. Die genaue Anzahl hängt von der Art des gewählten Systems ab. Über dem Tippfeld wird dir jeweils angezeigt, wie viele Tipps für das jeweilige System noch fehlen.

Weitere interessante Informationen zum Thema Voll- und Teilsysteme findest du auch im Forum www.lotto-totostrategen.de.

Wie werden die Lottozahlen gezogen?

Die Lottozahlen werden zweimal wöchentlich gezogen: Millionen von Lottospielern warten jeden Mittwoch und Samstag gespannt auf die Ziehung der Lottozahlen, die jeweils live im Internet übertragen wird.

Der Ziehungsvorgang der Lottozahlen ist recht streng reglementiert. Während die moderierende "Lottofee" die Ziehung der Lottozahlen moderiert, überwacht ein für den Fernsehzuschauer unsichtbarer Notar stets über das richtige Funktionieren der Lostrommeln und einen korrekten Ablauf. Entsprechend läuft jede Ziehung mehr oder weniger gleich ab - nicht fehlen dürfen natürlich die motivierenden Worte der Moderatorin vor der Ziehung!

Die Geräte für die Ziehung der Lottozahlen: In den Anfangsjahren des Lottos in Deutschland (zwischen 1955 und 1956) wurden die Lottozahlen noch manuell gezogen. Dies entsprach allerdings schon bald nicht mehr den Anforderungen in Sachen Manipulationsfreiheit. Daher wurde im Januar 1957 die erste automatische Ziehungsmaschine in Betrieb genommen. Eine Übertragung der Ziehung im Fernsehen fand damals allerdings noch nicht statt. Bei der Bekanntgabe der Gewinnzahlen wurde allerdings steht eine erfolgte "behördliche Kontrollaufsicht" erwähnt.

Das Prinzip der Ziehung: Das Ziehungsprinzip hat sich seit der Einführung der ersten automatischen Ziehungsmaschine von 1957 bis heute nicht geändert, lediglich deren Design und mechanische Ausführung wurde gelegentlich modernisiert. Zur Ziehung wird eine durchsichtige, kugelförmige Lostrommel verwendet, welche von einem Elektromotor zum Drehen gebracht wird. Die sogenannte Laufschiene im Inneren der Trommel "fischt" nach gründlichem Mischen der Kugeln jeweils einzelne Kugel heraus - die Gewinnzahlen. Auf diesem Wege werden alle sechs Lottozahlen gezogen. Die im Jahr 1996 eingeführte Superzahl wird in einem prinzipiell baugleichen Modell ermittelt, allerdings kommen dabei natürlich nur 10 Kugeln zum Einsatz.

Die Ziehung der Lottozahlen im Fernsehen: Die Gewinnzahlen werden zwar schon immer in den Fernsehnachrichten bekanntgegeben, die Ziehung selbst wurde allerdings erstmals am 4. September 1965 live ausgestrahlt und damit für jedermann zugänglich gemacht. Aktuell finden die Ziehungen zwei mal wöchentlich statt. Mittwochs wird die Ziehung der Lottozahlen im ZDF Studio in Mainz von der gebürtigen Flensburgerin Heike Maurer präsentiert, während samstags aus dem höchsten Fernsehstudio Europas, dem Main Tower in Frankfurt am Main für die ARD gesendet wird. Die Sendung wird traditionell von weiblichen Lottofeen moderiert, welche oftmals Kultstatus in Deutschland erreichen. Als langjährige Lottofee ist vor allem Karin Tietze-Ludwig zu einer unverwechselbaren Figur geworden, aber auch die auf sie folgende Lottofee Franziska Reichenbacher der ARD war nicht mehr aus der Sendung wegzudenken.

Lass dein Leben im Reichtum noch heute beginnen!

576.450 Spieler haben sich
bisher über 74,9 Millionen Euro
im Lottoland ausgezahlt!

Herr
Geboren am
+1
Ich akzeptiere AGB und Datenschutzerklärung.